1. Herrenmannschaft Verbandsliga-Meister

Nach dem hart erkämpften 34:31 im letzten Saisonspiel beim HSC Schweich II sind die 1. Herren Meister der Verbandsliga West und damit wieder zurück in der Rheinlandliga. Mit dem sehr knappen Vorsprung von einem Tor im direkten Vergleich gegenüber der HSG Mertesdorf konnte die junge Truppe um Trainer Domaschenko die Meisterschaft mit 34:2 Punkten einfahren. Die beiden Mannschaften dominierten die vergangene Saison in der Verbandsliga West klar und hätten beide den Aufstieg verdient.

Um letztlich nicht noch auf der Zielgeraden abgefangen zu werden, war ein Sieg im abschließenden Spiel in Schweich zwingend notwendig. Hier traf man allerdings auf die nach Merstesdorf stärkste Heimmannschaft, die unseren Jungs alles abverlangte. Obwohl man fast im gesamten Spiel in Führung lag, konnte unsere Mannschaft die Gastgeber nicht wie gewohnt mit hohem Tempo distanzieren. Schweich hielt bis zum Schluss mit und erst eine Minute vor Schluss stand der Sieg und die damit verbundene Meisterschaft fest. Der Erfolg wurde im Bus und im Vereinshaus in Gösenroth bis spät in die Nacht mit den Fans gefeiert.

Damit ist die SG nach nur einem Jahr mit einer fast komplett neuen und zum Großteil aus Eigengewächsen bestehenden Mannschaft zurück in der Rheinlandliga. In der kommenden Saison wird das Ziel Klassenerhalt lauten, da eine sehr junge Mannschaft an den Start gehen wird. Unterstützung erhält das Team dabei von Anton Domaschenko, der als Torschützenkönig der Rheinlandliga von der HSG Wittlich zur SG wechseln wird. Damit sieht man sich gut für die Rheinlandliga gewappnet und hofft ab September guten Handball in der höchsten Spielklasse des HVRL liefern zu können.