SG Gösenroth/Laufersweiler 1974 e.V.

Hübner sieht Abschied nüchtern

SG Gösenroth/Laufersweiler – TV Bassenheim II (Sa., 19.30 Uhr, in Rhaunen).
Nach sechs Jahren als Trainer der Gösenrotherinnen hat Florian Hübner heute Abend seinen letzten Heimauftritt. „Es waren sechs schöne Jahre, der Abschied wäre mir vor ein paar Wochen aber emotional schwerer gefallen“, sagt Hübner: „Mittlerweile sehe ich ich die Sache relativ nüchtern.“ Laut Hübner sind „vereinsinterne Unstimmigkeiten“ der Grund. Hübner geht als Trainer von Gösenroth zu den Kastellauner Frauen. Den selben Weg schlägt SG-Torjägerin Sarah Wilhelm ein – und auch Keeperin Nina Igonkin. „Kastellaun ist Sarahs Heimatverein, und Nina wechselt aus freien Stücken“, sagt Hübner zu den Transfers. Die Wahrscheinlichkeit, dass Gösenroth sein Frauenteam nach der Saison zurückzieht, wird jedenfalls immer größer.bon

Rhein-Hunsrück-Zeitung vom Samstag, 29. März 2014, Seite 32

Schreibe einen Kommentar

Social Media Auto Publish Powered By : XYZScripts.com