Niederlage der Damen ll in Mertesdorf

Am Samstagabend musste sich die RPS-Reserve stark ersatzgeschwächt in
Mertesdorf 23:20 (9:14) geschlagen geben.
Betrachtet man die personelle Situation des Bach-Teams, kommt die Niederlage
alles andere als unerwartet. Neben Hanna Bach und Carolin Fey fehlte
kurzfristig Lisa Glöckner. Zudem mussten die Rückraumspielerinnen Sarah
Wies und Svenja Mohr der RPS-Reserve im Spitzenspiel der RPS-Liga aushelfen.
Zudem verletzte sich Rückraumspielerin Louisa Bottlender bereits in der 10.
Minute und konnte nicht mehr eingesetzt werden. Außerdem spielten die
A-Jugendlichen Nina Lammersmann und Luisa Bach bereits im Spiel vorher durch.
In der ersten Hälfte stand die Abwehr der Hunsrückerinnen gut, auch im
Angriff setzte man die geforderten Spielzüge um und konnte zu einfachen
Toren kommen. Nach der Verletzung von Louisa Bottlender sprangen v.a. Rica
Neu und Lara Schug in die Bresche.
In der zweiten Halbzeit konnten sich die Gäste gegen die jetzt unnötig hart
spielende Mertesdorfer Abwehr nicht mehr durchsetzen. Teilweise wurde im
freien Wurf in den Arm gegriffen oder im Gegenstoß von der Seite gestoßen,
was aber keine Bestrafung zur Folge hatte! Der Kräfteverschleiß der
Mannschaft war deutlich anzumerken.
M. Kirst und F. Wolf – L. Bach (1), L. Bottlender, M. Endel (1), S. Hahn
(2), N. Lammersmann (4), H. Litzenburger (4), R. Neu (3), T. Schirokich (2),
L. Schug (3/1), F. Wagner