1. Herren hält Bendorf auf Distanz


Mi Die erste Herrenmannschaft der SG marschiert weiterhin in der Rheinlandliga vorneweg. Gegen den Tabellenzweiten aus Bendorf gewann unsere Mannschaft vor etwa 250 Zuschauern in Rhaunen letztlich deutlich mit 28:21 und hat sich damit die Herbstmeisterschaft gesichert.

Igor Domaschnko´s Truppe kam sehr gut ins Spiel und führte nach ca. 20 Minuten schon mit 12:5. Die Gäste vom Rhein, die sich zu Beginn an Marvin Martin die Zähne ausbissen, waren in der Folge allerdings der erwartet starke Gegner um den überragenden Moritz Gutfrucht, der über 50 Minuten nicht in den Griff zu bekommen war. Bis zur Halbzeit verkürzten die Falken auf 16:13. Die SG stand nicht mehr so sicher in der Defensive und Martin Scherschlicht konnte nicht ganz an die bärenstarke Leistung von Marvin anknüpfen. Dementsprechend fehlten die leichten Tore aus erster und zweiter Welle und Bendorf verteidigte sehr stark in der 6:0-Abwehr. Unserer Mannschaft fehlten die Mittel gegen das Doppeln gegen Heinrich und Anton.

Somit befürchteten viele Zuschauer eine ganz enge Kiste für die zweite Halbzeit. Marvin Martin war aber wieder zwischen den Pfosten zurück und knüpfte an seine starke Leistung an. Da auf Bendorfer Seite die Wechselmöglichkeiten im Rückraum fehlten und auch Moritz Gutfrucht sich gegen Ende nicht mehr ganz so treffsicher zeigte, kam die SG letztlich zu einem sehr deutlichen Ergebnis, das allerdings den Spielverlauf nicht ganz widerspiegelt. Im Positionsangriff fand etwas mehr Laufspiel ohne Ball statt, so dass man die Defensive in Bewegung bringen konnte. Eine gute Angriffsleistung boten die beiden Rückraumrechten Max Friedrich und Flo Saam. Zusätzlich ist der überzeigende Auftritt von Kreisläufer-Routinier Tino Peltsch zu erwähnen. Er erzielte in kurzer Zeit zwei wichtige Treffer und stand defensiv gewohnt sicher.

Alles in allem war es offensiv kein glanzvoller Auftritt unserer Mannschaft, allerdings zeigte sich wieder einmal, dass Spiele auch über die Abwehr gewonnen werden. Nur 21 Tore des starken Bendorfer Rückraums sprechen dabei eine deutliche Sprache. Außerdem setzte sich die körperliche Fitness unserer Jungs mal wieder durch.

Die nächste und letzte Meisterschaftsaufgabe vor der kurzen Winterpause steht am kommenden Samstag um 19.30 Uhr in Daun an. Die Dauner Mannschaft hat aber ebenfalls eine starke Vorrunde gespielt, daher ist auch in der Eifel ein schweres Auswärtsspiel zu erwarten. Auf geht´s SG-Fans, füllt Eure Autos und ab nach Daun!

Zum Jahresabschluss wird die SG das Final4 um den HVR-Pokal am 18.12.2016 in Sohren ausrichten. Teilnehmer sind neben dem Herbstmeister der Rheinlandliga der TV Mülheim, die HSG Mertesdorf sowie die Turnerschaft aus Bendorf. Ein separater Bericht dazu folgt.