SG Gösenroth/Laufersweiler springt mit Kantersieg in Welling auf Platz 1

TV Welling – SG Gösenroth/Laufersweiler 18:34 (9:14)

So recht wußten die SG Spielerinnen nach der Pokalniederlage gegen Schweich nicht, wo sie eigentlich stehen. Entsprechend verhalten und nervös agierten die Spielerinnen in der Anfangsphase gegen den Aufsteiger, der bis 4:5 dran war. Erst zu diesem Zeitpunkt legten die Gäste ihre Nervosität ab und zogen über 7:9 auf 9:14 zur Pause davon.

Das Team von Trainer Florian Hübner dominierte dann den zweiten Spielabschnitt, fand zur alten Stärke aus der letzten Saison zurück, spielte schnell aus einer stabilen Abwehr, hinter der sich die beiden Torfrauen Igonkin und Hartmann die Arbeit teilten.

„Wir wussten dass Welling offensiv deckt und haben hierfür in dieser Woche speziell trainiert. Ich freue mich, dass die Mannschaft die taktischen Vorgaben eingehalten hat und viel über den Kreis gelaufen ist. In dem von Schiedsrichter Plattner souverän geleiteten Spiel hatten die Gastgeberinnen unserem hohen Tempo mit zunehmender Spieldauer nichts mehr entgegen zu setzen. Der Unterschied zur Bezirksliga ist hier doch gewaltig“, fand SG Trainer Florian Hübner. Mit dem klaren Sieg springt die SG auf den 1. Tabellenplatz!

Igonkin und Hartmann – Röhrig (3), Fellenzer (1), Bottlender (4), Mohr (6), Glöckner (1), Saam (4), Diehl, Reuter (4/3), Schirokisch (1), Wilhelm (10).

mosel-handball.de