Aufsteiger Hunsrück HSG prüft den Tabellenführer

HSG Hunsrück – TV Bassenheim (Samstag, 19.30 Uhr, Hirtenfeldhalle)

Ausgangslage: Nach der 31:26 Hinspiel Niederlage im Auftaktmatch zur Saison dürften auch im Rückspiel die Chancen der Hunsrückerinnen gegen den Tabellenführer nicht allzu groß sein. Nach der vierten Niederlage in Folge am vergangenen Wochenende dürfte auch dieses Wochenende nicht viel für den Aufsteiger aus dem Hunsrück drin sein. Die HSG Hunsrück empfängt den Tabellenführer. Während die Mannschaft von Jessica Gerlach von Sieg zu Sieg eilt und somit die 3. Liga ansteuert, kommt der Aufsteiger im neuen Jahr nicht in Tritt und kann die überraschend starke Vorrunde bisher nicht bestätigen.

Personal: Bis auf Svenja Mohr und Ann-Katrin Molz hoffe ich auf die Bestbesetzung und dass die Leistungsträgerinnen wieder in Vollbesitzt Ihrer Kräfte sind.

Ausgangslage: „Nach wie vor sind wir sehr entspannt im Hunsrück, wissen die Situation sehr genau einzuschätzen und werden sicher auch zeitnah wieder für die intensive und gute Trainingsarbeit belohnt. Die Punkte, die wir noch für den Klassenerhalt benötigen, werden wir im März und April einfahren, da bin ich mir sicher. Ziel für dieses ungleiche Spiel, indem wir keine Chance auf Punkte haben, ist es, eine gute Partie zu zeigen und nach Spielende weiterhin ein positives Torverhältnis zu haben. “ berichtet der Trainer des Aufsteigers.