JSG gewinnt mit einem Spieler weniger

A-Junioren-Oberliga.
Unter kuriosen Umständen gewann die JSG Hunsrück in Marpingen gegen den direkten Tabellennachbar Nordsaar – und das auch noch klar und deutlich mit 43:26 (20:9). Das war besonders überraschend, da insgesamt nur sechs Spieler an Bord waren und das von Georg Wetstein betreute Team das ganze Spiel in Unterzahl spielen musste. Stefan Hermann fiel mit 15 Toren besonders auf. Hermann lief Gegenstoß um Gegenstoß und war vom Gastgeber, der sieben Auswechselspieler hatte, nie in den Griff zu bekommen.
JSG: Everding (1/1) – Hermann (15), Saam (8), B. Wetstein (4), N. Wetstein (7), Juenemann (8).

Rhein-Hunsrück-Zeitung vom Dienstag, 1. April 2014, Seite 23