JSG Hunrück veranstaltet Grundschulaktionstag

Grundschulaktionstag der JSG Hunsrück – Interesse am Handball ist geweckt!

Am 03.05.2017 veranstaltete die Jugendspielgemeinschaft Hunsrück der beiden Handballvereine SG Gösenroth/Laufersweiler und HSG Irmenach-Kleinich-Horbruch mit großem Erfolg den HVR-Grundschulaktionstag.

Zahlreiche Veranstaltungen im gesamten Verbandsgebiet des Handballverbandes Rheinland wurden an diesem Schulmorgen von den örtlichen Vereinen mit dem Zweck durchgeführt, die teilnehmenden Kinder für die Sportart Handball zu begeistern.

Rund 60 Zweitklässler der Grundschulen Büchenbeuren, Kleinich und Sohren waren in der Sporthalle der Regionalschule Sohren/Büchenbeuren eingeladen. Dort durchliefen die Kinder der einzelnen Klassen drei Stationen. In Station 1 wurde einfache Parteiballspiele durchgeführt, in Station 2 konnten sich die Kinder in der Bewegungslandschaft austoben und in Station 3 wurde ihnen Ballhandling im Allgemeinen sowie über einen Parcours Prellen und Werfen vermittelt.

Es war überwältigend, mit welchem Spaß und welcher Freude die Kinder teilnahmen. Die Grundlagen des Handballs wurden den Kindern durch die 14 ehrenamtlichen Vereinsmitglieder auf einfache und spielerische Art und Weise vermittelt. So wurde sogar der Wunsch von den Kindern geäußert, dies in der nächsten Woche zu wiederholen. Auch die Lehrer waren begeistert und nahmen Anregungen bzw. Ideen zur Umsetzung im Sportunterricht mit.

Zum Abschluss des Tages bedankten sich die Jugendvorstände der beiden Handballvereine Jochen Tatsch und Thomas Ihmer bei den Kindern und Lehrkräften für die Teilnahme und das begeisterte Mitmachen. Die Zweitklässler erwiderten dies mit großem Jubel.

Damit Handball direkt im Sportunterricht weitergespielt werden kann, wurden jeder Schule drei Handbälle überreicht und die weitere Zusammenarbeit angeboten. Die anwesenden Schulleiter und Lehrkräfte bestätigten, dass dies eine tolle Veranstaltung war, die auf jeden Fall wiederholt werden sollte.

Der Tag war für den Handballsport in der Region ein großer Erfolg und wäre ohne das ehrenamtliche Engagement der Mitglieder aus den beiden Vereinen nicht möglich gewesen wäre.

Das Interesse am Handball ist bei den Kindern geweckt – genau dies wollte man erreichen!