Klare Heimniederlage für männliche A Jugend

JSG Hunsrück – JH Mülheim/Urmitz 30:45 (14:21)

Sie hatten auf den Heimspielerfolg gegen den Rheinland-Rivalen vom Rhein gehofft, doch am Ende musste sich das Hunsrück Team unerwartet deutlich geschlagen geben. Nur in den Anfangsminuten waren die Gastgeber auf Augenhöhe, dann zogen die Gäste vom 5:5 in der 9. Minute auf 5:8 davon. Da half auch die Auszeit des Trainergespanns Carsten Esdar/Rene Vasek wenig, die Gäste zogen kontinuierlich davon und lagen zur Pause klar mit 14:21 davon. Wer gehofft hatte, die zweite Hälfte würde anders verlaufen, sah sich schnell enttäuscht! Über 17:27 in der 37. Minute sorgten die Gäste über 25:40 in der 52. Minute am Ende für klare Verhältnisse!

„Es war wohl das schlechteste Spiel, was wir unter Trainer Carsten Esdar abgeliefert haben! Nur die Anfangsphase konnten wir offen gestalten, nutzten dann die klarsten Chancen nicht oder scheiterten am starken Torwart der Gäste! Es war eigenes Unvermögen! Zudem fand unsere Abwehr keine Einstellung, funktionierte einfach nicht und deshalb verloren wir auch das Torhüterduell. Nach der Ansprache in der Halbzeitpause von Trainer Carsten Esdar hofften wir auf eine Änderung unserer Spielweise, doch es klappte einfach nicht und so kassierten wir die deutliche Niederlage. Wir sind extrem enttäuscht“, gab JSG Torwart Aaron Hofmann nach dem Spiel zu.

Tor: A. Hofmann, D. Milingert
Feld: J. Roschel (11/4), L. Bach (2/1), M. Stelter (1), P. Haßley (1), M. Zürbes (2), F. Schmidt (3), Weber (1), L. Ihmer (5), Könen (3), Echernacht (1)

#jsg #jsghunsrück #männlicheA

Quelle: www.mosel-handball.de