Klarer Heimerfolg für männliche B Jugend

JSG Hunsrück – SV Zweibrücken 35:24 (17:14)

Einen „Start-Ziel“ Sieg gab es für die Hunsrücker Jungs, dabei überrascht die Höhe des Sieges, der aber aufgrund einer starken zweiten Hälfte völlig verdient ist. Nach ausgeglichener Anfangsphase mit wechselnden Führungen setzte sich der Gastgeber vom 11:11 in der 19. Minute auf 14:11 ab, zwang so die Gäste zur Auszeit, die den Rückstand bis zur Pause nicht mehr wettmachten.

Die Entscheidung fiel, als sich die Hunsrücker vom 17:14 in der 25. Minute mit drei Treffern in Folge auf 20:14 absetzten, erneut mussten die Gäste den freien Fall stoppen und die Auszeit nehmen. Danach gelang es den Kurpfälzern in den nächsten Minuten das Spiel ausgeglichen zu halten, ehe das Team von Trainer Florin Nicolae zum Schlussspurt ansetzte und vom 22:17 in der 34. Minute über 28:17 in der 40. Minute den ungefährdeten 35:24 Erfolg einfuhr.

„Vor dem Spiel habe ich den Jungs gesagt, dass das heute nicht so einfach wie gegen Budenheim werden würde. Doch meine Jungs haben eine starke Leistung gezeigt, vor allem in der Abwehr. Es war eine geschlossene Mannschaftsleistung, auf die wir aufbauen können, da wir derzeit nur wenige Alternativen bedingt durch Verletzungen und Urlaub haben. Das Tempo haben wir über den Gegenstoß und die zweite Welle über die gesamte Spielzeit hochgehalten und gut gekämpft. Zweibrücken war uns, wie fast alle anderen Mannschaften im Rückraum körperlich überlegen, doch das haben wir mit Laufarbeit und Kampf wettgemacht. Das ist viel Arbeit für die Jungs. Ich bin mit dem Spiel sehr zufrieden“, lobte Trainer Florin Nicolae.

Tor: M. Neu und Fuchs
Feld: Radics (4), M. Crummenauer, Puseceddu (6), T. Crummenauer, Schackmann (8), Kessler (5), Krömer, Ihmer (12/4)

#jsg #jsghunsrück #männlicheB

Quelle: www.mosel-handball.de