SG Gösenroth/Laufersweiler 1974 e.V.

Männliche C-Jugend löst das letzte Ticket zur RPS-Oberliga!!!

Am 09.06. bestritt unsere männliche C-Jugend das entscheidende Turnier um den Einzug in die RPS-Oberliga. Im Kampf um die letzten beiden Startplätze ging es gegen die gastgebende Mannschaft der TSG Friesenheim, die HSG Dudenhofen/Schifferstadt und die HSG Rhein-Nahe Bingen.

Im Training lag der Schwerpunkt auf dem Umgang mit dem geharzten Ball und dem Abwehrverhalten. Da die Jungs erstaunlicher Weise fast problemlos mit dem klebrigen Spielgerät klar kamen, starteten wir am Samstagmorgen gut vorbereitet und mit großer Vorfreude in Richtung Friesenheim.

Dort angekommen konnten wir uns direkt das Spiel der TSG Friesenheim gegen die HSG Dudenhofen anschauen. Schnell war klar, dass sich beide Mannschaften auf einem ähnlichen Leistungsstand wie wir befanden. Mit einem leistungsgerechten 13:13 endete diese Partie.

Danach folgte unsere erste Partie gegen die HSG aus Bingen. Es dauerte einige Minuten bis unsere Jungs die Anfangsnervosität ablegten, doch dann entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, in dem uns Mauro im Tor in den letzten Minuten den für uns glücklichen Punkt rettete.

Zweites Spiel, zweites Unentschieden. So sollte es auch weitergehen.

Direkt im Anschluss hieß unser Gegner TSG Friesenheim. Nach gut 20 Minuten führten wir mit 14:9 und sahen wie der sichere Sieger aus. Das es am Ende nur zum 15:15 reichte, lag zum einen an sehr zweifelhaften Schiedsrichterentscheidungen, da wir ab diesem Zeitpunkt immer in Unterzahl agieren mussten und auf der Gegenseite gleichwertige Fouls nicht geahndet wurden. Zudem kamen wir mit der Umstellung der Friesenheimer auf offene Manndeckung nicht klar und leisteten uns zu viele Ballverluste und unvorbereitete Torabschlüsse.

Da sich Dudenhofen und Bingen im Anschluss ebenfalls mit einem Unentschieden (16:16) trennten, gab es auch nach dem vierten Spiel noch keinen Sieger und somit hatten wir alles in eigener Hand.

Das entscheidende Spiel gegen Dudenhofen stand an. Von Beginn an zeigten die Jungs eine super Leistung, frei im Kopf und ohne jeden Zweifel das Spiel für sich zu entscheiden, legten wir mit hohem Tempo ein 5:0 vor. Dudenhofen hatte nichts mehr entgegenzusetzen und wir kamen zu einem ungefährdeten und in dieser Höhe nicht zu erwartenden 22:12 Sieg. Der Bock war umgestoßen, erster Sieg im fünften Turnierspiel. Quali geschafft !!!!

Im abschließenden Match ging es dann noch um den letzten freien Platz. Kaum zu glauben, aber wahr, auch dieses Spiel endete Unentschieden und somit musste das Siebenmeterwerfen entscheiden. Dort gewann die HSG Bingen nach dem neunten Schützen.

Alles in Allem ein gelungener Auftritt unserer Jungs, auf den sie stolz sein können. Ein Dank an die Mannschaft, die in jeder Trainingseinheit voll mitgezogen hat und in jedem Spiel den unbedingten Siegeswillen zeigte.

So kann es weitergehen, dann können wir bestimmt auch in der Oberliga eine gute Rolle spielen.

Ein Dankeschön geht auch an Florin Nicolae, der sich kurzfristig bereit erklärte, die Mannschaft mit mir zusammen zu betreuen, da mein Trainerkollege Marc Stoffel wegen einem zeitgleich stattfindenden Feuerwehrlehrgang leider nicht mit uns fahren konnte.

 

Bericht von Andi Glasmacher

Schreibe einen Kommentar

Social Media Auto Publish Powered By : XYZScripts.com