Schirokisch schwer am Knie verletzt

TV Bassenheim II – SG Gösenroth/ Laufersweiler 28:22 (16:13)

Die schwere Knieverletzung von Tina Schirokisch überschattete die Partie. Gösenroths Spielmacherin verletzte sich ohne Fremdeinwirkung. Ihr Trainer Florian Hübner befürchtet das Schlimmste: „Sie hatte ja Anfang der vergangenen Saison schon einen Kreuzbandriss, jetzt ist es das gleiche Knie.“ Eine endgültige Diagnose steht noch aus, die Rückrunde dürfte aber gelaufen sein. Damit fehlen Hübner die Alternativen, gerade im Rückraum, was sich auch in Bassenheim bemerkbar machte. Hübner ärgerte sich dennoch: „Nach guter erster Hälfte haben wir bis auf Torfrau Nina Igonkin und Sarah Wilhelm das Spielen eingestellt.“
Gösenroth: Igonkin – Mohr (5), Schirokisch, Röhrig (1), Wilhelm (9), Fellenzer (1), Schäfer, Botlender (2), Klöckner (1), Diehl (3/3), John (1). mb

Rhein-Hunsrück-Zeitung vom Dienstag, 26. November 2013, Seite 25