Souveräner Heimsieg für HSG Herren

Eigentlich wollten die Gäste aus Urmitz, die ohne ihre Routiniers Mohrs und Reick antraten, im Hunsrück den Beweis antreten, dass die Mannschaft lediglich einen Fehlstart in die Liga hingelegt hat. Doch am Ende stand eine deprimierende 35:19 Auswärtsschlappe auf der Anzeigetafel der Halle, durch die Urmitz weiterhin ohne Pflichtsieg bleibt und auf den vorletzten Platz der Tabelle zurückfällt.

Anders dagegen die Gastgeber! Die Mannschaft des Trainergespanns Jochen Tatsch und Timo Stoffel legten los wie die Feuerwehr, ließen aber nach der 4:1 Führung in der 8. Minute die Zügel wieder schleifen und so kamen die Gäste immer wieder durch Markus Häring zu ihren Toren und zum 8:7 Anschluss in der 19. Minute.

„Es war vor allem Markus Häring, der als Linkshänder auf Rückraummitte mit seinen cleveren Würfen dafür sorgte, dass die Begegnung eng blieb. Lange Angriffe trugen die Gäste vor und das ließen die Schiedsrichter zu und so hielten die Gäste das Spiel bis hierhin offen“, erklärte HSG Coach Jochen Tatsch, der vor allem die Einwechslung von Torwart Leon Kaltenmorgen als Grund dafür ansah, dass seine Mannschaft jetzt ihr Spiel aufziehen konnten und sich mit ihrem schnellen Spiel durchsetzte.

Zum richtigen Zeitpunkt fingen sich die Gastgeber, die jetzt auch Häring besser im Griff hatten und so setzte sich das Hunsrück Team auf 17:9 zur Pause ab.

Beim 20:10 in der 35. Minute lief es bereits frühzeitig auf einen Kantersieg für die Gastgeber hinaus, die über 30:15 in der 46. Minute den deutlichen Sieg über die Zeit brachten.

„Wir konnten nicht nur mit unserem Gegenstoßspiel überzeugen, sondern auch aus dem Positionsspiel. Heinrich Löwen zeigte sich nicht nur torgefährlich, sondern spielte sehr mannschaftsdienlich. Ich hoffe, dass sich die Jungs heute das nötige Selbstvertrauen geholt haben für die anstehenden schweren Spiele“, so Tatsch.

HSG Hunsrück – SV Urmitz 35:19 (17:9)

Tor: J. Schneider, L. Kaltenmorgen
Feld: L. Schneider (1), Löwen (7), B. Klei (1), J. Stürmer (6), J. Mangold (6/3), K. Schell (2), N. Hassley (2), J. Conradt (5), F. Schmidt, J. Roschel (2), J. Schneider (1), F. Nicolae (2)

#hsg #hsghunsrück #herreneins

Quelle: www.mosel-handball.de