auch mlC1 und mlB Sieger beim HVR-Cup

Nach der mlA haben auch die mlB sowie die mlC1 den in diesem Jahr vom Handballverband Rheinland erstmals ausgerichteten HVR-Cup gewonnen.

Während sich die mlB, die außer drei Spielern der HSG IKH aus SG-Spielern besteht, bereits am Samstag beim Finalturnier in Mülheim-Kärlich durchsetzte, zog die mlC der JSG Hunsrück am Sonntag nach.

Beide Mannschaften werden von Igor Domaschenko trainiert, die mlB unterstützt durch Ingo Conrath und Guido Echternacht, die mlC durch Andreas Glasmacher.

Die B-Jugend ging durch das Fehlen der beiden RPS-Mannschaften aus Kastellaun/Simmern und Bendorf/Vallendar als Favorit in dieses Endturnier und konnte letztlich – wenn auch hachdünn – die Erwartungen erfüllen. Im Halbfinale gewann man erst im Siebenmeterwerfen gegen die Sportfreunde aus Puderbach, das Finale wurde mit 21:20 und dem Siegtor 15 Sekunden vor Schluß gegen den JH Mülheim-Urmitz gewonnen. Obwohl man mit der spielerischen Leistung nicht zufrieden sein konnte, freuten sich Mannschaft und Trainerteam über den schönen Erfolg in der Vorbereitung.

Die neu zusammengestellte mlC1 der JSG Hunsrück, die aus Spielern der HSG IKH, der SG sowie einem Spieler der HSG KS besteht, konnte das von der SG in Sohren ausgerichtete Finalturnier ebenfalls für sich entscheiden. Das Halbfinale wurde gegen die JSG Bendorf/Vallendar deutlich mit 33:9 gewonnen, wodurch es zum erwarteten Endspiel gegen den 2. HVR-Oberligisten JSG Mülheim/Urmitz/Güls kam. Im Vorrundenturnier war man den Kombinierten noch knapp unterlegen, im gestrigen Finale vor gut gefüllten Rängen in Sohren, konnte sich die Truppe von Igor Domaschenko und Andi Glasmacher allerdings mit 15:14 durchsetzen.

Damit kann die SG auf ein überaus erfolgreiches Wochenende für den männlichen Jugendbereich zurückblicken.

mlB Sieger HVR-Cup 2015mlC HVR-Cup Sieger 2015