SG Gösenroth/Laufersweiler 1974 e.V.

Chancenlos beim Lokalrivalen

Die RPS-Reserve musste sich am Wochenende 21:14 (7:7) gegen den Lokalrivalen aus Kastellaun/Simmern geschlagen geben.
Nach einem zähen Beginn fiel das erste Tor in der 8. Minuten gegen die jungen Damen. Die erste Führung der RPS-Reserve gelang in der 22. Minute zum 6:5. In die Halbzeitpause ging man mit einem völlig offenen Spielstand 7:7.
Nach der Pause schafften es die Kastellaunerinnen sich ab der 40. Minute abzusetzen. Zu diesem Zeitpunkt verletzte sich Louisa Bottlender bei einem Block an Sarah Wilhelm und konnte nur noch sporadisch eingesetzt werden. So muss man nun eine Niederlage zum 21:14 verkraften.
Mit der Abwehrleistung ist Trainer Martin Bach durchaus zufrieden. Vor dem Spiel nahm Bach den Druck raus, ein Team mit einem Durchschnittsalter von 18 Jahren stand ihm als Feldspieler zur Verfügung. Die jungen Damen konnten befreit aufspielen, mussten sich aber aufgrund der Kastellauner Erfahrung v.a. im letzten Drittel geschlagen geben. Im Angriff wurden zu viele einfache Tore liegen gelassen, weshalb der Sieg der Kastellauner zu hoch ausfällt. Die gesammelte Erfahrung ist für die jungen Spielerinnen durchaus wichtig, da sie sich v.a. in der ersten Hälfte gut präsentierte.
Kirst und Wolf – Schug (5), Simon (1), Hahn (2), Bach L (1), Litzenburger (1), Lammersmann (1), Wagner (1), Neu, Kalle, Bottlender (2)

Schreibe einen Kommentar

Social Media Auto Publish Powered By : XYZScripts.com