SG Gösenroth/Laufersweiler 1974 e.V.

Enge Kiste mit glücklichem Sieg – nächster Sieg für männliche B

Das war eine enge Kiste, mit einem glücklichen, aber nicht unverdienten Erfolg der JSG Hunsrück, die damit ein weiteres Ausrufezeichen unter ihrem Trainer Florin Nicolae setzt! 12 Sekunden vor dem Ende geling Moritz Kessler, der gerade seine Zeitstrafe auf der Bank abgesessen hatte, der umjubelte Siegtreffer! Überragender Spieler auf dem Platz war aber Niklas Ihmer, der mit 17 Treffern wesentlichen Anteil am Sieg seines Teams hatte.

Bis dahin lieferten sich beide Mannschaften ein Kopf an Kopf Rennen mit wechselnden Führungen. Bis zum 1:2 hatten die Gäste die Nase vorn, dann gelang Lukas Ihmer in der 7. Minute die erste Hunsrücker Führung, die die Mannschaft bis zur Pause zum 14:13 vereidigte. Wie in den ersten Minuten des ersten Spielabschnittes legten die Gäste vor, führten beim 18:19 in der 34. Minute erneut und schienen beim 23:25 in der 45. Minute das Spiel für sich entscheiden zu können. Die Auszeit von Nicolae sollte dann Wirkung zeigen. In Unterzahl sorgte Matteo Pusceddu für den 26:26 Ausgleich, ehe Moritz Kessler die zwei Punkte für seine Mannschaft sicherte.

„Es war ein spannendes Spiel, bei dem ich mit dem Ergebnis zufrieden bin. Hauptsache gewonnen, obwohl die Jungs dieses Mal keinen so guten Tag erwischt haben. Doch so ein Sieg kann uns für die Zukunft helfen, vor allem Selbstvertrauen zu gewinnen. Der Gegner war sicher stärker als die Gegner zuletzt. Doch meine Jungs haben nie aufgehört zu kämpfen, eroberten viele Bälle. Im Angriff fehlte uns bei diesem Spiel etwas das Selbstvertrauen“, meinte der HSG Trainer.

JSG Hunsrück – mJSG Dansenberg/Thaleischweiler 27:26 (14:13)

Tor: M. Neu
Feld: Radics (1), M. Crummenauer, Pusceddu (3), T. Crummenauer, Schackmann (2), Kessler (2), Krömer, Ihmer (17/5), Döpp, Fuchs

#jsg #jsghunsrück #männlicheB

Quelle: www.mosel-handball.de

Schreibe einen Kommentar

Social Media Auto Publish Powered By : XYZScripts.com