SG Gösenroth/Laufersweiler 1974 e.V.

Negativserie konnte nicht gestoppt werden

Die JSG kann ihre Negativserie nicht stoppen und verliert auch das vierte Spiel der Saison! Frühzeitig lief die Hunsrück JSG einem klaren Vorsprung der Gastgeber hinterher, die sich nach dem 2:2 mit vier Treffern in Folge auf 6:2 in der 6. Minute absetzten und ihren Vorsprung nach dem 11:9 in der 19. Minute bis auf 16:9 zur Pause ausbauten.

Den Vorsprung verteidigten die Gastgeber nach der Pause. Beim 22:16 in der 45. Minute nahm Budenheim nochmals die Auszeit, doch die Hunsrücker kämpften sich wieder heran, waren beim 23:20 in der 52. Minute in Schlagdistanz, doch damit endete die Aufholjagd. Am Ende feierte der Favorit den klaren 30:24 Erfolg!

„Trotz der Niederlage ein gutes Spiel von uns, bei der die Abwehr stand, wir aber im Angriff im ersten Spielabschnitt keine Lösungen fanden. Zudem bestrafte Budenheim jeder unserer Fehler. In den letzten 10 Minuten der ersten Hälfte hatten wir konditionelle Nachteile und nichts mehr zuzusetzen. Motiviert kamen wir aus der Kabine, steigerten unsere Angriffsleistung und konnten den zweiten Durchgang sogar gewinnen! Heute war durchaus mehr drin. Mit dem Ergebnis können wir leben. Spielen wir in der Abwehr konzentrierter und leisten uns weniger Fehlpässe, gewinne wir auch solche Spiele“, glaubt JSG Keeper Aaron Hofmann.

SF Budenheim – JSG Hunsrück 30:24 (16:9)

Tor: A. Hofmann, A. Milingert
Feld: J. Roschel (10/3), L. Bach (1), M. Stelter (1/1), N. Haßley (1), M. Zürbes (1), F. Schmidt (3/1), L. Ihmer (1), Ponstein, J. Faust (3)

#jsg #jsghunsrück #männlicheA

Quelle: www.mosel-handball.de

Schreibe einen Kommentar

Social Media Auto Publish Powered By : XYZScripts.com