Gösenroth muss zu Trier II

DJK/MJC Trier II – SG Gösenroth/Laufersweiler (So., 16 Uhr)

10:10 Punkte hier, 10:10 Punkte da, 224:219 Tore hier, 223:224 Tore dort – die Bilanzen von Gastgeber Trier II und den Hunsrückerinnen aus Gösenroth/Laufersweiler lesen sich fast identisch. Allerdings scheinen die Voraussetzungen bei den Gästen, die Platz fünf belegen, etwas besser zu sein als bei den Triererinnen, die personell etwas auf dem Zahnfleisch gehen und kaum trainieren konnten.
Das sieht bei Gösenroth – zumindest was die Trainingssituation angeht – besser aus: Die SG hatte bereits drei Einheiten in diesem Jahr auf dem Buckel, dementsprechend positiv gestimmt geht Coach Florian Hübner trotz einiger verletzter Akteurinnen ins Spiel. mb

Rhein-Hunsrück-Zeitung vom Samstag, 11. Januar 2014, Seite 25