Heimspiel der männl. C-Jugend gegen den HV Vallendar

Ausgangslage: Das Selbstvertrauen der JSG Hunsrück ist durch die starke Leistung in Hochdorf deutlich gestiegen und nun will man im Derby gegen den HV Vallendar die ersten Punkte einfahren. Doch ein einfaches Spiel wird es nicht geben, da der Gast nach einem perfekten Start und zwei Siegen mit einer breiten Brust anreisen wird. Für die Jungs der JSG wird es vor allem darauf ankommen, das Zusammenspiel zwischen Rückraum undKreisposition zu unterbinden.

Personal: Finn Albright und Miguel Winkel fehlen weiterhin. Marcus Döpp ist aus privaten Termingründen nicht verfügbar. Nach sehr positiven Gesprächen mit dem TV Morbach sollen die Spieler Kamiel Stevenink und Henrik Anton mit einem Zweitspielrecht für die JSG Hunsrück ausgestattet werden. Ob der Antrag bis zum Wochenende genehmigt werden kann, ist noch offen. Falls ja werden beide nach zwei guten Trainingswochen zum Einsatz kommen.

Prognose: JSG Coach Marc Stoffel: „Man merkt im Training, dass das Spiel in Hochdorf den Jungs trotz der Niederlage gut getan hat. Wir werden uns diese Woche intensiv auf das Derby vorbereiten und vor allem an kleinen Abstimmungsschwierigkeiten in der Defensive, sowie an unserer Abschlussschwäche bei klarsten Chancen arbeiten. In der RPS Qualifikation trafen wir bereits auf den Gast aus Vallendar und mussten uns mit einem Tor nach vier Tore Führung geschlagen geben. Ich denke das beide Mannschaften mittlerweile ein anderes Gesicht zeigen werden und erwarte eine schwere und knappe Partie gegen den verlustpunkfreien Gegner. Nur wenn wir eine ähnliche Leistung wie in Hochdorf abrufen, können wir unseren ersten Sieg einfahren.