SG Gösenroth/Laufersweiler 1974 e.V.

Damen II starten mit einem Sieg in die Saison

HSG Hunsrück II – TuS Bannberscheid 32:28 (17:13)

Vor dem Spiel gab es ein „Hick-Hack“ um die Frage, ob die Begegnung auf Wunsch der Gäste verlegt werden kann. Am Ende einigten sich beide Teams dann doch auf die angesetzte Austragung! Die Begegnung verlief von Beginn an ausgeglichen. Die Gastgeberinnen legten vor, lediglich beim 2:3 führten die Gäste. Entscheidend absetzen konnten sich die Hunsrückerinnen erst nach dem 14:13 in der 28. Minute, bauten ihre Führung bis zur Pause auf 17:13 aus.  Diesen Vorsprung verteidigte das Team von Trainer Korab Mulliqi bis zur 55. Minute. Die Gäste stemmten sich gegen die drohende Niederlage und kamen angetrieben von ihrer stärksten Spielerin Melanie Knapp auf 28:27 in der 55. Minute heran. Zwei Treffer der HSG in Folge brachten beim 30:27 in der 57. Minute die Vorentscheidung.

„Im ersten Spielabschnitt war unsere Torfrau Franzi Wolf überragend, sie brachte die gegnerischen Angreiferinnen schier zur Verzweiflung. Auf Gästeseite überzeugte Spielertrainerin Melanie Knapp, die nicht nur vom Feld her coachte, sondern auch die stärkste TuS Spielerin war. Hut ab! Unsere Mannschaft hat die Vorgaben sehr gut umgesetzt und einen Start-Ziel Sieg nach Hause gebracht. Wenn wir immer die gleichen personellen Alternativen wie in dieser Begegnung hätten, würden wir sicher oben mitspielen.  Da dies aber nicht der Fall sein wird, rechnen wir uns einen Mittelfeldplatz aus. Die Begegnung wurde sicher von Schiedsrichter Wolfgang Mildenberger geleitet“, lobte Sascha Burg.

Wolf und Marx – Schug, L. Bach, Dinarica (4), Wies (8/3), Simon (), Lammersmann, Mohr (6), Litzenburger (1), Bottlender (6/1), Schirokich (2), Glöckner, H. Bach (4)

 

Quelle: www.mosel-handball.de

Schreibe einen Kommentar

Social Media Auto Publish Powered By : XYZScripts.com