Hunsrück JSG verpasst die Überraschung in Bretzenheim

Von Beginn an entwickelte sich eine ausgeglichene Begegnung, in die Führungen hin und her wechselten. So lag das Team des Trainergespanns Esdar/Vasek im ersten Spielabschnitt über 7:11 in der 17. Minute in Führung, verteidigte den Vorsprung bis zur Pause.

Bis zur 41. Minute gelang die 20:23 Führung, doch mit fünf Treffern in Folge drehten die Gastgeber jetzt die Partie! Beim 24:23 in der 46. Minute nahm die JSG ihre Auszeit, doch es folgte die 25:23 Führung durch den stärksten Gastgeberspieler Michel Albert, der auch die Schlussminuten bestimmte. Beim 29:28 in der 57. Minute keimte bei den Hunsrückern noch die Hoffnung auf einen Punktgewinn, doch dann war es Michel Albert, der drei Treffer in Folge für sein Team und damit den Sieg sicherte.

„Wir hatten einen guten Start ins Spiel, standen in der Abwehr gut und im Angriff liefen unsere Spielzüge. Wir kamen aufgrund der guten Abwehr im Zusammenspiel mit dem Torwart zu leichten Ballgewinnen , leisteten uns aber im Angriff individuelle Fehler und so verpassten wir es, uns noch weiter als mit vier Toren zur Pause abzusetzen. Die Gastgeber kamen motivierter als wir aus der Kabine, spielten zwei wechselnde Manndeckungen gegen uns, die wir nicht kompensieren konnten. Bei uns machte sich die Tatsache bemerkbar, dass wir nur eine kleine Bank hatten und keine adäquaten Auswechselalternativen. So kamen wir nur noch zu 9 Toren in der zweiten Hälfte und kassierten am Ende eine unglückliche Niederlage. Jetzt bauen wir auf das Derby gegen Mülheim“, sagte JSG Torwart Aaron Hofmann, dem Trainer Esdar ein starkes Spiel bescheinigte.

TSG Mainz-Bretzenheim – JSG Hunsrück 32:28 (15:19)

Tor: D. Millingert, A. Hofmann
Feld: J. Roschel (5), L. Bach (4/1), P. Haßley (1), M. Zürbes (3), F. Schmidt (7), L. Ihmer (7), Pontstein, Echternacht

#jsg #jsghunsrück #männlicheA

Quelle: www.mosel-handball.de