männliche A-Jugend: Sieg gegen den Gast aus der Saarpfalz

Das Team von Trainer Karsten Esdar behält im „vier-Punkte-Spiel“ gegen den Gast aus der Saarpfalz die Oberhand und rückt in der Tabelle ins untere Mittelfeld auf. Luca Bach markierte in einem absolut spannenden und ausgeglichen Spiel bereits zwei Minuten vor dem Abpfiff den entscheidenden Treffer.

Die Gäste legten in den Anfangsminuten vor, führten bis 3:4 in der 13. Minute, ehe die Gastgeber sich mit drei Treffern in Folge zum ersten Mal zum 6:4 in der 20. Minute absetzten und dann die Führung nicht mehr abgaben. „In der ersten Hälfte produzierten wir im Angriff zu viele Fehler, trafen zudem das Tor nicht! Erst die Einwechslung der beiden Wittlicher Jungs, Nojus Könen und Lennard Weber sorgten dann für mehr Konzept in unserem Spiel. Hier merkte man das Eingespieltsein der Beiden und so waren wir jetzt auch über den Kreis erfolgreich. Zudem erwies sich der Einsatz von Luca Bach im Rückraum als Volltreffer. ER war nicht nur torgefährlich, kämpfte einige Siebenmeter heraus und setzte seine Mitspieler geschickt ein. Das zusammen war entscheidend für die Pausenführung“, lobte Esdar.

Zwar gelang den Gästen nach dem Wechsel immer wieder der Ausgleich, so beim 15:15 in der 43. Minute, 21:21 in der 52. Minute und letztmals beim 26:26 in der 58. Minute, doch die Gastgeber legten immer wieder einen bis zwei Treffer vor.

„Wir konnten uns nach dem Wechsel einfach nicht mehr richtig absetzen. Joshua Faust zeigte eine clevere Angriffsleistung, klaute den Gästen einige Bälle und erzielte schöne Tore vor Aussen. Am Ende wurde es nochmals eng, als wir den Ball verloren und die Gäste das Tor nicht trafen. Über ein Remis hätten wir uns nicht beklagen dürfen. Doch letztlich müssen wir so ein Spiel höher gewinnen“, fand der JSG Coach.

Hofmann und Millingert – Klein (3/3), Bach (3), Roschel (5/1), Könen (1), Zürbes (2), Weber (5), Schmidgal (2), Ihmer (1), Luth, Roschel, Faust (4)

Quelle: moselhandball.de