SG Gösenroth/Laufersweiler 1974 e.V.

SG gewinnt schweres Auswärtsspiel in Welling

TV Welling – SG Gösenroth/Laufersweiler 30:33 (15:16)

Es wurde das erwartet schwere Spiel für die Hunsrücker, das aber letztlich mit einem verdienten Sieg gekrönt wurde. 

Welling fand besser ins Spiel, die Gäste konnten ihren Abwehrverband bis zur 13:10 Führung des TV nicht stabilisieren. Doch in den Schlußminuten der ersten Hälfte drehte das Team von Trainer Igor Domaschenko mit einem 2:6 Lauf das Spiel, verdient lag die SG zur Pause mit 15:16 in Führung. „Entscheidend war die Tatsache, dass Torwart Martin Scherschlicht sich in den letzten 10 Minute erheblich steigerte und David Scherschlicht in den letzten Minuten der ersten Hälfte immer wieder über Aussen traf“, freute sich der SG Coach. 

Überragend nach dem Wechsel dann der im SG Tor stehende Marvin Martin, der sich nahtlos an die Vorstellung seines Torwartkollegen anpasste und mit 50 Prozent gehaltener Bälle für den Rückhalt sorgte. Aber auch auf Wellinger Seite überzeugte die Torhüterleistung und so kam die SG auf lediglich 55 Prozent Trefferquote. Zufrieden zeigte sich Domaschenko mit seinen Distanzschützen Heinrich Löwen (8) und Anton Domaschenko (8/2). Im Abwehrverband nahm Stefan Herrmann den Spielertrainer der Gastgeber Kai Schäfer aus dem Spiel. So führten die Gäste in den Schlußminuten 26:31, dann gelang den Gastgebern die Ergebniskosmetik. 

„Wir haben ein schweres Auswärtsspiel gewonnen und gehen jetzt in die verdiente Pause. Auf der Rückfahrt haben meine Spieler zurecht ihren Erfolg gefeiert“, erklärte Domaschenko.

M. Scherschlicht und Martin – Domaschenko (8/2), Löwen (8), Friedrich (6/1), D. Scherschlicht (5), Koch (2), L. Saam (1), Hermann (3), Schneider, F. Saam Dreher

Quelle: mosel-handball.de

Schreibe einen Kommentar

Social Media Auto Publish Powered By : XYZScripts.com