SG setzt sich bei Aufsteiger Welling deutlich mit 34:18 durch

TV Welling – SG Gösenroth/Laufersweiler 18:34 (9:14)

Gösenroth ist der erste Tabellenführer nach dem Kantersieg beim Aufsteiger. Die ersten 20 Minuten verliefen aus Wellinger Sicht dagegen eigentlich gar nicht so schlecht.Trotz vieler vergebenen Chancen war beim Spielstand von 8:10 der Ausgang der Partie noch offen. Bis zur Halbzeitpause traf Welling allerdings nur noch einmal, während die Gäste fast nach Belieben zum Torerfolg kamen. Die Eifelerinnen fanden auch im zweiten Durchgang nicht zu ihrem Spiel. Ganz anders Gösenroth: Angeführt von der zehnfachen Torschützin Sarah Wilhelm gab es einen tollen Sieg zum Start. Und es kann noch besser werden für die SG von Florian Hübner, denn sie hat nun sechs (!) Heimspiele in Serie.
Gösenroth: Igonkin, Hartmann – Röhrig (3), Fellenzer (1), Bottlender (4), Mohr (6), Klöckner (1), Saam (4), Diehl, Reuter (4/3), Schirokich (1), Wilhelm (10).bon

Rhein-Hunsrück-Zeitung vom Dienstag, 10. September 2013, Seite 13