Tabellenführer Gösenroth/Laufersweiler will die nächsten Punkte einfahren

SG Gösenroth/Laufersweiler – TV Bassenheim (Samstag, 19.30 Uhr, Schulsporthalle Sohren)

Ausgangslage: Vom Papier her scheinbar eine klare Angelegenheit für den bislang verlustpunktfreien Tabellenführer aus Gösenroth/Laufersweiler. Das Team von Trainer Igor Domaschenko erwartet mit Bassenheim einen Gegner, der allerdings zuletzt mit einem Sieg in Urmitz überraschte und bei dem mit Serdar Begen und Andreas Reick zwei Spieler stehen, auf die sich das Hauptaugenmerk der Hunsrücker richten wird. Doch noch fehlten wichtige Stammspieler bei den Gästen, die sich mit Spielern aus Mülheim verstärken konnten.

Personal: Colin Reuter fehlte krankheitsbedingt in der Trainingswoche, Anton Domaschenko musste aufgrund seiner Hüftprobleme geschont werden.

Prognose: „Mit Bassenheim kommt ein erfahrener Gegner, der sich gegenüber der letzten Saison sicher verstärkt hat. Für mich zählen die Gäste zum Favoritenkreis und deshalb sehe ich auch das Spitzenspiel der Liga am Wochenende in Sohren. Der Gast verfügt über viele erfahrene aber auch sehr junge, technisch gute Spieler. Ich habe den TVB im Pokalspiel gegen Bitburg gesehen. Wichtig wird für uns sein, dass wir von Beginn an hochkonzentriert die Sache angehen. Dabei erwarte ich einen defensiv ausgerichteten Gast, gegen den wir aber unseren Heimvorteil nutzen wollen.“, sag Domaschenko.

Quelle: mosel-handball.de