Derby in der Damen Handball Oberliga

HSG Hunsrück – HSV Sobernheim (Samstag, 19.30 Uhr, Hirtenfeldhalle)

Ausgangslage: Rechtzeitig vor dem Lokalderby meldet sich der HSV Sobernheim zurück, gewinnt das Kellerderby gegen Zweibrücken und kommt damit zu den ersten Punkten in dieser Saison. Wesentlich besser läuft es derzeit dagegen bei der Hunsrück HSG, die am vergangenen Wochenende unglücklich und denkbar knapp beim Tabellenführer in Friesenheim unterlag, aber mit 8:4 Punkten einen gelungenen Saisonstart hinlegte und derzeit auf Platz 5 der Tabelle liegt.

Personal: „Die Nachwuchsspielerin Nele Kappes, die sich in den letzten Wochen sehr gut entwickelt hat und in Friesenheim nach Ihrer Einwechslung wichtige Impulse setzen konnte, wird aus schulischen Gründen am Wochenende leider nicht zur Verfügung stehen. Ansonsten hoffe ich auf die Bestbesetzung“, sagt HSG Coach Sascha Burg.

Prognose: „Wir wollen unsere starke Vorstellung in der Oberliga RPS seit Saisonbeginn weiter bestätigen. Wir werden den Gast aufgrund des aktuellen Tabellenplatzes nicht unterschätzen und uns diese Woche sehr intensiv auf die Stärken der Mannschaft von Trainer Jan-Philipp Lang gut vorbereiten. Ich rechne mit einem engen Spiel mit vielen Emotionen. Das Ziel ist jedoch klar, wir wollen zwei weitere Heimpunkte!“ so der HSG Coach.