HSG Hunsrück II mit geglücktem Jahresabschluss

HSG Hunsrück II – TV Bassenheim II 32:28 (10:13)

Aufgrund einer starken kämpferischen Leistung und einem hervorragenden Teamgeist konnte die Hunsrück HSG nach dem Debakel der letzten Woche das Heimspiel gegen den TV Bassenheim II mit 32:28 (10:13) gewinnen. Doch so sah es zu Beginn des Spiels nicht aus: Schnell lagen die Hunsrückerinnen turück, in der Abwehr konnten die Gäste die Absprachefehler der Gastgeberinnen viel zu häufig nutzen. Bis zu Pause konnte man den Abstand auf 10:13 verkürzen.

Die erste Minute verschliefen die Gastgeberinnen komplett, innerhalb dieser zeit gelangen em TV Bassenheim zwei einfache Tore. Trainer Korab Mulliqi nahm die Auszeit – und diese sollte Wirkung zeigen. Seine Mädels kämpften sich Tor um Tor heran, übernahmen bald die Führung und gaben diese nicht mehr ab. So blieben die zwei Punkte in der Heimat, immer noch ist die Hunsrück HSG seit eineinhalb Jahren zu Hause ungeschlagen! Schön ist auch, dass sich jede Spielerin der HSG in die Torschützenliste eintragen konnte.

Trainer Korab Mulliqi ist mit dem Auftritt seiner Mannschaft zufrieden, nach der Auszeit rissen sie sich zusammen, spielten schnell nach vorne und konnten so zu einfachen Toren kommen. Zudem kam Meike Kirst, die viele gute Bälle, v.a. in der entscheidenden Phase parierte. Zur Weihnachtspause ist Mulliqi mit der RPS-Reserve noch nicht da, wo er sie haben will, über die sehr lange Weihnachts- und Winterpause sollen die Mädels sich weiter verbessern. Der Heimsieg war allerdings ein toller Abschluss für das Jahr.

M. Kirst und F. Wolf – H. Bach (2), L. Bottlender (5/1), S. Hahn (4), H.
Litzenburger (8), S. Mohr (9), T. Schirokich (2), L. Schug (1), L. Simon (1)