Sieg im Kellerderby

Die 2. Damen der HSG kommt zu ihrem verdienten Sieg gegen den SV Untermosel (25:19).

Zu Beginn legten die Hunsrückerinnen schnell vor und bauten ihren Vorsprung vom 3:0 auf ein 7:2 aus. Bis zur 21. Minuten blieben die Gäste zum 10:7 kann, worauf die jungen Damen mit drei schnellen Treffern zum 13:7 reagierten. Zur Pause stand es 16:8.

Den ersten Zehn-Tore-Vorsprung schafften die Damen in der 34. Minuten. So wechselte Trainer Martin Bach häufig durch und gab allen Spielerinnen ihre Spielanteile, wodurch ein Bruch im Spiel erkennbar war. Nach dem 22:17 in der 54. Minute nahm Bach die Auszeit und brachte seine Stammspielerinnen ins Spiel. Hier waren es v.a. Lara Schug und Bianca Waters die die entsprechenden Akzente setzten, die zum 25:19 und dem verdienten Sieg führten.

Während des Spiels war die fehlende Spielpraxis zu merken, das letzte Spiel wurde vor drei Wochen gespielt. Besonders schön ist, dass sich nahezu alle Spielerinnen in die Torschützenliste eintragen konnten und die Torhüterinnen beide – Meike Kirst in der ersten, Franziska Wolf in der zweiten Hälfte – eine gute Leistung abgerufen haben.

Kirst und Wolf – Schug (6/4), Waters (1), Simon (1), Hahn (1), Kalle (1), L. Bach (3), Saam (4), Schirokich (4), C. Bach, Wagner (1), Bottlender (3)